FANDOM


"Mein Name ist Munch, und manchmal singe ich für sie, aber niemand singt eine Antwort"

Munch 6

Munch der Gabbit

- Munch als er verzweifelt nach seinen Artgenossen sucht.

Munch war ein männlicher Gabbit der Abe dabei half seine Brüder aus den Vykker Labors zu befreien, er war außerdem ein Fuzzle Freiheitskämpfer und war der einzige seiner Art bevor er seine Art schlussendlich retten konnte.

Geschichte

"Meine Einsamkeit war vorüber, ich hatte jemanden gefunden."

- Munch als er eine Antwort erhielt

Der Gabbit Munch war dabei als sein Volk ausgerottet wurde, er sah wie sein Freunde und Familie eingefangen wurden. Er wusste auch das die Glukkons und die Vykker sie jagten weil sie die Gabbit Lungen brauchten, denn die Glukkons waren Kettenraucher und brauchten häufig neue Lungen. Er schwimmte verzweifelt um suchte Überlebende mit seinem Singen. Eines Tages Sang er auf dem offenen Meer und hörte ein fremdes Singen, voller Hoffnung folgte er dem Geräusch das in einen Wald führte. Er folgte dem Geräusch bis tief in den Wald, er erkannte jedoch nicht die täuschung und hüpfte direkt in eine Bärenfalle. Kreischend flog er zu Boden, und hoffte das Hilfe kam, jedoch lag er Stundenlang auf dem Wiesenboden. Nach Stunden hörte er jedoch ein Geräusch und ein paar Paramites hüpften über ihn drüber, er sah ein UFO artiges Flugobjekt über ihn herüber Fliegen und danach wurde er Bewusstlos. Als er wieder erwachte lag er auf einem OP Tisch und jemand Schnitt ihn ein Kopstück weg und implaniterte etwas stattdessen. Es war ein Vykker der an ihm herumschnitt, wenig später kam noch ein Vykker und sie stritten sich darum ob er leben oder sterben sollte. Als lebend sollte er mit dem implanitertem "Sonar" Fuzzles finden und sie für sie fangen. Als sie jedoch wieder gingen baten ihn die eingeperrten Fuzzles sie zu befreien, dafür würden sie ihn auch befreien. Er befreite sie mit Hilfe des Sonar welches Blitze schoss. Gemeinsam töteten sie einen Interne und flohen aus dem OP Saal. Sie kämpften sich durch die Vykker Labors und Munch befreite die Fuzzles. Er entdeckte einen Fluchtweg, die "Kackklappe" sollte ihn hier rausbringen denn das war eine Öffnung mit dem unbenutzte Sachen abgelassen werden. Doch der Weg dorthin war streng bewacht, er aktivierte mithilfe des Sonars den Roboter Schlafling mit dem er die ganzen Interne einschläferte. Er ging auf die Kackklappe, aber sie öffnete sich und er flog hinab in die tiefe und schnappte den Mudokon Abe auf, der ihn befreien sollte. Er musste ihm zum Allmächtiger Rosini bringen der eine Aufgabe für sie bereithielt.

"Die fressen unsere Eier?"

- Munch als er die Nachricht abhört.

Als sie in der Höhle ankamen hatte der Rosini eine Aufgabe für sie bereit, sie sollten einen Glukkon namens Lulu reich machen, damit er aufsteigt in den Status eines Glockstars, dann würden sie zu den Vykker Labors kommen. Dort in den Vykker Labors war die Dose "Gabbiar" eine Dose mit 150 Gabbit Eiern, so bestand Hoffnung für Munch sein Rasse zu retten. Dort waren auch Abes ungeborene Brüder also musste er mit Munch mitkommen. Mittels Chant konnten sie Lulu dazu bringen "Lulus Konto" zu eröffnen, damit konnte jeder Glukkon spenden. Mit der Hilfe von Ab chanteten sie diverse Glukkons um ihr gesamtes Vermögen auf das Lulu Konto zu übertragen. Als sie Lulu dazu verhalfen ein Glockstar zu werden schlichen sie sich auf seinen Schiff zu den Vykker Labors. Da dort gerade die große Gabbiar Aktion statt fand wollte der Glockstar dabei sein. Sie retteten zuerst Abes Brüder und dann chanteten sie Lulu um sein gesamtes Vermögen auf die Dose Gabbiar zu verschwenden.

"Danke Abe, das war echt gut"

- Munch als sie Gabbiar gerettet hatten.

Es gelang und Abe und Munch hatten Gabbiar in den Händen, sie luden die Eier auf das Schiff und fuhren wieder zurück. Als Abe und Munch sich noch beredeten und bedankten flogen die Vykker Labors in die Luft und der Gabbit Mond erschien.

Aussehen

Siehe: Gabbit

Der einzige Unterschied ist das er das SOnar auf den Kopf trägt.

Tivia


  • In der deutschen Oddworld Seite berichtet man bei Munch über den "Fuzzle - Freiheitskämpfer"

AuftretenBearbeiten

 

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.