FANDOM


Mudokons 2

Mudokons sind eine humanoide Spezies auf Oddworld. Sie leben auf dem Kontinent Mudos und sind die Hauptspezies der ersten drei Spiele, in denen sie als Sklaven in den Fabriken der Glukkons arbeiten müssen. Einige auserwählte Mudokons besitzen die Fähigkeit des Chanten, z.B. Abe und BigFace.


GeschichteBearbeiten

Über die frühen Jahre der Mudokons ist nicht sehr viel bekannt, außer dass sie ein großes, starkes und friedliches Volk waren, bis sie von den Glukkons gefangen genommen wurden. Sie wurden versklavt und sollten nun in der großen Fleischfabrik Rupture Farms "arbeiten". Sie wurden schlecht behandelt und unter der Aufsicht der Sligs manchmal geschlagen, getreten oder wenn sie sich unterhielten einfach erschossen. Sie durften nicht reden, sondern mussten immer weiter angestrengt arbeiten und bereits bei dem kleinsten Fehler, wurden sie erschossen.

Der finstere Mullok leitete dieses Gebäude und Abe war öfter Mitarbeiter des Monats, bis er eines Tages mehr über die spezielle Zutat der neuen Speise erfuhr.
Abe 7

Der Mudokon Abe.

Viele Mudokons wurden von Abe befreit. Als er der in Heimat der Mudokons, den Mosaic Linien ankam, wurde ihm vom Mudokon Schamane Big Face die Aufgabe nach Scrabania und Paramonia zu reisen, als auch ihren Tempel zu durchqueren, übertragen.

Dies gemeistert, erhielt er mächtige Narben auf dem Handrücken tättowiert, sie verliehen ihm die Kraft des Shrykulls, mit denen er starke Blitze schießen konnte. Er kehre daraufhin nach Rupture Farms zurück, um von dort alle mit einschliesslich dem letzten seiner Freunde zu befreien.

Zwischenzeitlich geriet er jedoch in die Klauen des Mulloks, jedoch sandte ihm Big Face einen gigantischen Blitz ins Herz von Rupture Farms, direkt auf den Slig der gerade dabei war, den Hebel zu ziehen und auch auf Mullok selbst.

Kurz darauf chantete sich Big Face in diese Zelle, um Abe und sich selbst zurück nach Hause zu teleportieren. Dort wurde er als Held gefeiert, als er jedoch vom Podest stürzte und keiner seinen Aufprall bremste, entgegneten ihm 3 Geister, welche ihm berichteten, was ihnen in Necrum wiederfuhr. Sie baten ihn, dort ebenso weitere Mudokons aus den Stollen Necrums zu befreien, als auch die Seelen der Mudokons, die bisher keinen Frieden finden konnten.


Mudokons 4

Mudokons auf Elums, wieder eine mächtige Spezies.

Er machte sich sofort mit ein paar Mudokons, darunter auch Alf, auf den Weg nach Necrum.

Die Wüste durchquert und fast die Hoffnung aufgegeben, fand die Gruppe schliesslich doch die Necrum Minen, als sie hinter einem grossen Tor, einen Soulstorm Automat entdeckten.

Abe versuchte seine Freunde vor der unbekannten Brühe zu bewahren, diese argumentierten jedoch, dass der bisherige Weg sie durstig machte und ob er dies nicht etwas nachvollziehen konnte. Nacheinander sandte der Automat weitere Flaschen aus, es war lediglich ein Knopfdruck benötigt.

Den Mudokons ging es nach dem satt-Trinken etwas ungut, Abe fand ebenso heraus, aus was diese Flüssigkeit denn eigentlich bestand: aus Knochen. genauer aus Mudokon-Knochen.

Ein Helikopter Slig trug einen Flyer mit Abe's Bild mit sich, als er durch Zufall genannten Mudokon auch zugleich neben dem SoulStorm Automat sichtete. Abe ergriff die Flucht, wobei ihm ein Abhand nicht viel Auswahl liess. Er sprang die Klippe hinunter und als die Minen in die Luft gesprengt wurden, machte er sich auf den Weg zu den Mudokon Stämmen, um ein Heilmittel zu finden.

Als er zurückkam, heilte er seine Freunde mithilfe seiner Fähigkeit zu Chanten und er befreite sie ebenso. Später im FeeCo Depot stattete er verschiedenen Firmen einen Besuch ab und rettete dabei auch einige Mudokons, die Hauptbosse der Glukkons erledigte er hingegen. Er machte sich schließlich auf den Weg zur Hauptfirma, der Soulstorm Brauerrei, die diese Getränke herstellte. Die versklavten Mudokons gerettet und die Brauerei zerstört, kam er zuhause an und Alf bereitete seine Show vor.

Während dem Neuaufbau der Mudokondürfer, drohte eine erneute Gefahr: Mudokon Eier wurden auf der Fliegenden Festung von Vyykker Labors bemerkt. Vom Allmächtigen Rosini aufgetragen, war Abe dazu auserwählt, die Eier zu befreien. Er verbündete sich deshalb mit einem Gabbit namens Munch, um die Vykker Labors zu zerstören und um die Ausrottung der Gabbits zu verhindern.

Abe machte sich mit einigen Eingeborenen auf den Weg zum großen Brunnen, um zu Vykker Labors zu kommen. Seine Freunde flohen zu Rosini's Höhle, als Abe und Munch hatten Rosini's Aufgabe umzusetzen versuchten, indem sie einen Glukkon reich machen und ihn dann austricksen sollen, um auf diese Weise zu Vykker Labors zu gelangen. Abe gelang es immerhin die Eier zu befreien, als auch die Dose Gabbiar zu erlangen.


AussehenBearbeiten

Mudokons haben einen menschenähnlichen Körperaufbau, mit der Ausnahme dass sie nur 3 Finger an jeder Hand, als auch nur drei Zehen an den Füßen haben (in Oddworld: Abe's Oddysee waren es jedoch jeweils vier). Mithilfe ihrer Krallen können sie an verschiedenen Oberflächen hochklettern. die meisten dieser Spezies haben eine grün-graue Hautfarbe, jedoch gibt es auch Mudokons mit andere Hautfarbe und alle von ihnen könnten ihre Hautfarbe je nach Stimmungszustand verändern, als auch ihrer Umgebung anpassen und sie besitzen eine fleckige Pigmentierung.


ZuständeBearbeiten

Mudokons haben zahlreiche Zustände, in denen sie immer andere Eigenschaften haben.

Normal

Wut

Deprimiert

Albern

Blind

Krank

Tot


Bekannte MudokonsBearbeiten

Scrubs (Gefangene)

Eingeborene

Tomahawker

Mudokon Bogenschütze

Schaman

Abe

Alf

Big Face


Trivia

  • Mudokons besitzen in Oddworld Abe's Oddysee 4 Finger, in den späteren Teilen allerdings nur 3 Finger. Ab Oddworld Munch's Oddysee HD haben die Mudokons wieder 4 Finger.
  • Mudokons sind meistens männliche Exemplare, bis auf den einzig weiblichen Mudokon namens Sam.


AuftritteBearbeiten


GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.