FANDOM


Abes Exoddus 1

Logo

Oddworld Abe's Exoddus ist das erste Bonus Spiel der großen Oddworld Quintology. Der Hauptcharakter aus Abe's Oddysee, der Mudokon Abe, hatte wieder einmal die Aufgabe die gefangenen Mudokons zu befreien. Das Spiel bietet viele neue Features z.B "Ihr Alle", das bewirkt das man nun mehrere Mudokons mit sich führen kann. Durch das neue Feature, mehrere Kreaturen zu steuern, gibt es auch neues Gamespeak. Macher waren wieder einmal Lonre Lanning und Sharry McKenna.


HandlungBearbeiten

Die Hanlung schließt direkt nach Abe's Oddysee an und geht von dem Guten Ende aus.

Abe kehrt in die Monsaic Linien zurück und wird zusammen mit Big Face von den anderen Mudokons feiernt begrüßt. Als Abe jedoch einen fahren lässt, gibt Big Face Abe einen gut gemeinten Schulterklopfer. Jedoch schlug er ihn zu fest und Abe verlor das Gleichgewicht wodurch er von dem Allerheiligstem Felsen fiel und Ohnmächtig
Abes Exoddus 2

Abe und seine Freunde auf dem Weg nach Necrum

wurde. Er bekam nun eine Nachricht der drei Geister, sie sagten ihm das die Glukkons die Knochen der Mudokons ausgrabten das er nach Necrum kommen müsse. So machte er sich mit einigen Mudokons auf die Suche nach Necrum. Als es später wurde, entdeckten sie die sogennanten "Necrum Minen". Als die Truppe einbrechen wollte, wurde Abe von ihnen getrennt und machte sich auf den Rückweg zu ihnen. Auf den Weg hin befreite er einige Mudokons, die für den Knochenabbau missbraucht wurden. Auf dem Weg zu seinen Freunden sah er das die ganze Station mit Sligs und den neuen Helikopter Sligs gefüllt ist. Er erreichte seine Freunde und gingen in den 1. Stollen, auf den Weg dorthin sahen sie einen Maten der mit sogennaten Soulstorm gefüllt ist. Da Abes Freunde müde durch die Reise waren betrinkten sie sich damit und es ging ihnen nicht mehr gut. Abe trinkte nichts, mit der Annahme das es gefährlich sein könnte, da es von den Glukkons hergestellt wurde. Und so stellte es sich schlussendlich auch heraus: Die Brühe wurde aus Mudokon Knochen, die die Mudokons selbst ausgruben, hergestellt. Er überlegte sich wie er sine Freunde heilen konnte, dabei wurde er von einem Helikopter Slig überrascht und Abe zwang sich in einen Abgrund zu springen. Abe musste sich nun durch die ganzen Stollen kämpfen, er befreite dabei die ganzen blinden Mudokons und ging zum Kessel um die Minen zu sprengen. Der Kessel wurde von Slogs und Helikopter Sligs bewacht aber Abe schaffte es den Kessel so zu überhitzen das er implodierte. Abe konnte sich gerade noch so in Sicherhheit bringen und sprang buchstäblich nach Necrum.

Als Abe in Necrum ankam stellte er fest, dass er nun auch die Geister der verstorbenen Mudokons befreien musste, da die Glukkons und Sligs sie gefangenhielten. Er fand heraus das er wiedereinmal in zwei Gebiete reisen musste um die Fähigkeit zu bekommen damit er seine Freunde heilen konnte. Er musste zum einen in den Stamm Mudomo, die die Scrabs verehrteten, und zum anderen in den Stamm Mudanchee, die die Paramites verehrteten. Schaffte er dies so erhielt er die Narbe um an Brühe erkrankte Mudokons zu heilen. Er trotzte den Gefahren der beiden Stämme und ging zur Grabstätte der drei Geistern, die ihm erklärten das er nun zur Soulstorm Brauerei gehen musste um sie zu zerstören. Er weigerte sich anfangs noch, aber die Geister zeigten ihm Visionen wie es den Mudokons ging und wie sie hereingelegt wurden von den Sligs und den Glukkons. So erhielt die Narbe und heilte seine Freunde und ging in Richtung FeeCo., der Ort in dem sich die Soulstorm Brauerei befand.


EndenBearbeiten

Wie in Abe's Oddysee gibt es nun hier auch wieder 2 verschiedene Enden, die sich darauf beziehen ob man mehr Mudokons gerettet oder ob man mehr getötet hatte.

Gutes EndeBearbeiten

Im guten Ende, wenn Abe mehr Mudokons gerettet hat als getötet, konnte er entkommen und befand sich wieder in den Monsaic Linien und man erfuhr das sich die Mudokons nun weitetwickeln würden und dass sie ihre Talente dafür benutzten um etwas neues Aufzubauen. Am Ende sieht man noch das sich Abe auf die Suche nach weiteren Mudokons begeben wird und man sieht noch einen kleinen Ausschnitt der "MoM".


Schlechtes EndeBearbeiten

Im schlechten Ende, wenn Abe mehr umgebracht hat als gerettet, teleportierte er sich nicht nahhause sondern im gestoppten Hauptkessel von seinen Freunden umringt die ihm vorwarfen er hätte seine Art nicht beschützt. Nach iner kleinen Rede schlugen sie ihn nieder und überliesen ihm seinem Schicksal. Der Braumeister und ein Slig fanden ihm und wollten seine Tränen benutzen um eine perfekte Brühe zu brauen. Da die 2 zuviel Ladung auf Abe richteten löste Abe sich auf, und der Braumeister und der Slig brachen in großes Gelächter aus.


GameplayBearbeiten

Das Gameplay ist beinahe das selbe wie in Abes Oddysee. Allerdings wurden einige neue Dinge eigeführt oder alte Dinge wurden abgeschafft. So kann Abe sich nicht mehr durch drücken der X Taste hinhocken, sondern Furzt nun auf dieser Taste. Das Gamespeak wurde auch größenteils verändert. Abe kann sich nun auch unsichtbar machen, wenn er eine Mudokon Seele befreit, wenn er chantet. Abe kann nun auch die Kontrolle von mehreren Kreaturen übernehmen, nähmlich von den "Kriechenden Sligs", Glukkons, Paramites, Scrabs und auch noch den neuen Helikopter Slig.


LevelBearbeiten

  1. Necrum Minen
  2. Necrum
  3. Mudanchee
  4. Mudomo
  5. FeeCo. Depot
  6. Bone Werkz
  7. Slig Baracks
  8. Vorstandbüros
  9. Soulstorm Brauerei

TriviaBearbeiten

  • Die Mudokons werden nun in der deutschen Version, englisch aussgesprochen. (Mudakens)
  • Wenn man alle 300 Mudokons gerettet hat, ist im Bonusbildschirm eine Anspielung auf Munch's Oddysee.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.